Neue Technologien der Metallbearbeitung

Laserschneiden

Die Technologie des Laserschneidens ist heute ein nicht wegzudenkender Teil der Industrie und die Anwendung von Laserschneiden steigt tagtäglich.

Diese Technologie begründet sich auf dem Prinzip der gebündelten Laserstrahlen, die das Metall durcch Schmelzen schneidet. Der Laserschnitt ist präzise und ohne Grat und es ist keine weitere Bearbeitung notwendig (außer bei niedrig tolerierten Oberflächen). Im Vergleich zum Schneidewerkzeug ist es weitaus leichter, einzelne Positionen in der Serie zu ändern oder auf denselben Blechplatten mehrere unterschiedliche Positionen zu schneiden. Konstruktionsteile, Bauelemente, medizinischen Instrumente, Zahnräder, Kettenräder, Möbel, Metallprodukte sind nur ein Teil der breiten Anwendungsmöglichkeiten von Laserschneiden.

Wir besitzen zwei Laser zum Schneiden von Metallplatten. Die Maschinen haben ein Programm, dass eine maximale Verwertbarkeit des Stoffes ermöglicht, was vor allem beim Schneiden von wertvollen Stoffen wie Aluminium und rostfreiem Stahl besonders wichtig ist. Flexibilität und schnelle Programmierbarkeit der Maschinen ist sowohl für kleine auch als für große Serien von Vorteil. Die Positionen können in kurzer Zeit aus Ihrem oder unserem Material geschnitten werden.

Die neue Maschine TRUMPF TL3030 mit einer größeren Schneidegeschwindigkeit und mit integriertem automatischem Palettenwechsler ermöglicht uns die Steigerung der Kapazitäten und der Produktionszeit. Sie ist zum Schneiden von Platten mit einer maximalen Oberfläche von 1500x3000 mm, sowie einer maximalen Dicke von 20 mm geeignet und ist für Dynamobleche geeinget.

Die Maschine Trumpf TLF 3020 ist ein Laserschneider, der für eine maximale Oberfläche von 1500x3000 mm und eine maximale Dicke von 20 mm geeignet ist. Sie nutzt die CO2-Technologie und ist für dicke Platten und INOX geeignet.

MAXIMALE MATERIALDICKE

Stahl – bis 20 mm

INOX – bis 15 mm

Aluminium – bis 10 mm

PROZESS DER BESTELLUNG UND PRODUKTION VON TEILEN

Der Kunde schickt seinen Entwurf im dxf. oder dwg. Format
Auf Grund des Entwurfs, der Stückzahl, des Typs und der Materialdicke bekommt der Kunde ein Angebot, das gleichzeitig als Kostenvoranschlag dient
Nach der Bezahlung des Kostenvoranschlags beginnt die Produktion